Die K-Taping Therapie

Seit mehr als 10 Jahren ist in Deutschland die "K-Taping Therapie" mit einem ordentlichen Anwendungsspektrum etabliert.

Wirkung und Anwendung

Das größte Organ des Menschen ist die Haut mit einer Vielzahl von Rezeptoren, die äußere Einflüsse wahrnehmen kann und an tieferliegende Rezeptoren bis zur Wirbelsäule weiterleitet.

K-Taping wird zur Verbesserung der Muskelfunktion angewendet (Muskelverspannung, Disharmonien). Sowie zur Unterstützung der Stabilität und der Beweglichkeit zur Schmerzreduktion und zur Aktivierung des Lymphsystems.

Taping

Das K-Tape

Es besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und besitzt eine Eigendehnung, die vergleichbar ist mit der Dehnfähigkeit der Muskeln im menschlichen Körper. Die Anforderungen an die Herstellung sind also besonders hoch.

Es enthält keinerlei Kleb,- oder Wirkstoffe und kann parallel zu medikamentösen und homöopathischen Behandlungen angewendet werden.